Silvesterchlausen als Brauchtum findet statt – aber ohne Touristen

In Appenzell Ausserrhoden wird der Silvester zweimal gefeiert: einmal auf Neujahr und einmal nach dem julianischen Kalender am 13. Januar. Dieser Brauch ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Trotz Corona findet er auch in diesem Jahr statt. Gleichzeitig weist der Regierungsrat von Appenzell Ausserrhoden eindringlich auf die aktuellen Regeln hin. Auswärtige Gäste sollen am 13. Januar 2022 auf einen Besuch des Brauchtums aufgrund der Corona-Pandemie verzichten.

Zum Jahreswechsel 2021/2022 wurde dem Appell des Regierungsrates, auf einen Besuch des Silvesterchlausens zu verzichten, weitgehend Folge geleistet; viele auswärtige Gäste blieben fern. Insbesondere verlegten die zahlreichen Chlausenschuppel in den Gemeinden des Hinter- und Mittellandes ihre "Striche" (Routen) ausserhalb der Dörfer und trugen so aktiv zur Vermeidung von Menschenansammlungen in den Zentren bei.

 

Für die Durchführung des Silvesterchlausens vom 13. Januar 2022 gelten wieder dieselben Regeln und Schutzmassnahmen. Die einzelnen Schuppel werden unterwegs sein können – das auswärtige Publikum und die Touristinnen und Touristen werden dringend aufgefordert, dem Anlass fernzubleiben. Zur aktiven Bekämpfung der Pandemie müssen alle Personen, Einheimische und Silvesterchläuse, sich strikte an die Schutzregeln halten.

 

Nur wenn sich die Schuppel an die geltenden Regeln halten und die üblicherweise zahlreichen Gäste ausbleiben, kann der alte Silvester ohne Folgen gefeiert werden. Alle Personen müssen sich angesichts der aktuellen Situation und der neuen, hochansteckenden Virusvariante an die Regeln halten. Touristen werden aufgefordert, das Silvesterchlausen aus der Ferne zu beobachten, zum Beispiel mit dem Film "Silvesterchlausen", welcher auf der Homepage von Appenzellerland Tourismus verfügbar ist.

 

Neben den bereits bekannten Impfmöglichkeiten und Teststationen in Herisau und Teufen wird im Vorfeld des Silvesterchlausens am 12. Januar 2022 eine zusätzliche Teststation für Silvesterchläuse in Urnäsch, Schulanlage, Unterdorfstrasse 36, von 15 bis 20 Uhr eingerichtet. Die Öffnungszeiten der anderen Testzentren und weitere Informationen sind unter www.ar.ch/corona abrufbar.

 

Das Silvesterchlausen ist ein tief verwurzeltes Brauchtum in Appenzell Ausserrhoden und lockt üblicherweise tausende Gäste an. Der Regierungsrat hofft auf eine pandemiefreie Zukunft und freut sich, die Besucherinnen und Besucher zum nächsten Jahreswechsel beim Silvesterchlausen im Kanton willkommen zu heissen.

 


Weitere Auskunft erteilen am 10. Januar 2022, zwischen 16.00–17.00 Uhr:

Landammann Dölf Biasotto, Direktor Departement Volks- und Landwirtschaft
doelf.biasotto@ar.ch / Tel. +41 71 353 68 90

Daniel Lehmann, Leiter Amt für Wirtschaft und Arbeit
daniel.lehmann@ar.ch / Tel. +41 71 353 64 38